Neuer Bluttest für Brustkrebs

An der Uniklinik Heidelberg ist ein Bluttest entwickelt worden, der Brustkrebs anhand von Tumorzellen im Blut feststellen kann. Das Verfahren ist aber noch nicht ausgereift und hat eine Treffsicherheit von 75%. Aber spannend ist es allemal.

Weitere Informationen:

 

Online-Kurse bei Selpers

Selpers (= self + helpers) ist eine Website aus Österreich, die verschiedene kostenlose Online-Kurse für chronisch kranke Menschen anbietet. Der neueste Kurs ist:

Schlagfertigkeit ist die Antwort

Online-Kurs zur Verbesserung der Kommunikationskompetenz von KrebspatientInnen

„Du sieht gar nicht krank aus“ – einer der vielen Standardsätze, mit denen krebskranke Menschen immer wieder konfrontiert werden. Wie soll man darauf nur reagieren? Ein Konter mit Power, Augenzwinkern und Verblüffungsmoment sollte es sein, einer auf Augenhöhe – doch oft bleiben die Betroffenen erschrocken, sprachlos und scheinbar „unterlegen“ zurück.

Hier ist Schlagfertigkeit die Antwort! Diese lässt sich aber in den meisten Fällen nicht einfach aus dem Ärmel schütteln, sondern will gelernt sein. Aus diesem Grund hat selpers zusammen mit Brustkrebs-Bloggerin Claudia Altmann-Pospischek (Claudia’s Cancer Challenge) einen amüsanten und lehrreichen Kurs zum Thema entwickelt. „Online-Kurse bei Selpers“ weiterlesen

Eine Insel – zum Auftanken und Loslassen

Die Beratungsstelle „Hilfe und Selbsthilfe bei Krebs“ bietet im August zum 7. Mal eine angeleitete Gruppe für an Krebs erkrankte Frauen an.

Begleitend zur medizinischen Therapie oder nach Abschluss der Behandlung unterstützen diese Gruppentreffen jede Teilnehmerin darin, ihren persönlichen Weg der Bewältigung mit ihrer Erkrankung zu entwickeln. Es wird zu jedem Treffen ein Schwerpunktthema angeboten, das die behutsame Auseinandersetzung mit den krankheitsbezogenen Gefühlen anregt, Impulse setzt und den Austausch untereinander fördert. Darüber hinaus werden Atem- und Entspannungsübungen vorgestellt, die jede Teilnehmerin in ihrem Alltag nach Kursende weiter praktizieren kann.

Das Angebot ist kostenfrei. 5 Euro Materialkosten sind beim ersten Treffen mitzubringen.

Beginn: Montag, den 12.08.19, Ende 16.09.19.
Die Treffen finden immer montags von 16:30 Uhr bis 18.:45 Uhr in der Esmarchstr. 23 in 24105 Kiel statt.

Leitung: Sylvia Eberhart, Dipl. Sozialpädagogin, Krankenschwester, Entspannungspädagogin, systemische Therapeutin (SG)

Um Anmeldung wird gebeten, Tel. 0431/578462 oder s.eberhart@zukunftswerkstatt-kiel.de.Mailfoot_Krebsberatungsstelle2016.jpg

Grundsätzliches bei der Ernährung während/nach der Erkrankung

Grundsätzliches

  • Weniger Kohlehydrate
  • Viel hochwertiges Eiweiß
  • Mehr ungesättigte Fette (Olivenöl. Leinöl, Rapsöl, …)
  • Vitalstoffreiche Kost, also viel Gemüse mit sekundären Pflanzenstoffen
  • Auf den eigenen Bauch hören!

Empfohlene Nahrungsmittel

  • GemüseGemüse
    • Brokkoli und andere Kreuzblütler (Kohl, Brunnenkresse, Blumenkohl, Chinakohl) – enthalten Glucosinolate und Sulforaphan
    • Hülsenfrüchte
    • Grünes Blattgemüse
    • Möhren, Süßkartoffeln – enthalten Beta-Karotin
    • Tomaten (in gekochtem Zustand)
  • Obst (Äpfel, Beeren, Kirschen, Trauben, Zitrusfrüchte, Aprikosen, Granatäpfel)
  • Ballaststoffreiche Nahrung
  • Vollkornprodukte
  • Fettreicher Fisch (z. B. Lachs, Makrelen, Forellen, Sardinen) – enthalten viele Omega-3-Fettsäuren
  • Milch und Milchprodukte (enthalten Kalzium und Vitamin D)
  • Natives Olivenöl Extra
  • Leinsamen
  • Knoblauch, Zwiebeln und Lauch – stärken die Abwehrkräfte
  • Grüner Tee
  • Dunkle Schokolade
  • Nüsse
  • Gewürze
    • Kurkuma (Gelbwurz)
    • Ingwer
    • Cayennepfeffer (Chili)
    • Kümmel
    • Oregano

Am besten vom Speiseplan streichen oder nur in kleinen Mengen verzehren

  • Nahrungsmittel mit hohen Gehalt an gesättigten Fetten und Transfetten (Wurst)
  • Zuckerhaltige Lebensmittel und raffinierte Kohlenhydrate (Weißbrot, polierter Reis, Backwaren aus weißem Mehl)
  • Alkohol

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D (nach Rücksprache mit Arzt/Ärztin),
Vitamin B12 (nach Rücksprache mit Arzt/Ärztin)

Leicht verdauliche Lebensmittel (bei Durchfall)

z.B. Eier, Bananen, gekochte Kartoffeln, Reis, Nudeln, Weißbrot, magere Milchprodukte (Quark, …)

Ballaststoffreiche Lebensmittel (bei Verstopfung)

z.B. Vollkornprodukte, Obst, Gemüse, mageres Fleisch, Fisch, Obst- und Gemüsesaft

Quellen

  • Essen macht gesund, 2009 ADAC Verlag, Reader’s Digest
  • Iss dich gesund, 2006 ADAC Verlag, Reader’s Digest

Weiterführende Links

 

Zubereitung von unterstützenden natürlichen Mitteln während/nach der Chemotherapie

Ingwer

Ingwertee

IngwerEine kleine Menge Ingwer reiben, mit kochendem Wasser überbrühen und etwa 5-10 Minuten ziehen lassen. Anschließend durch ein Sieb abgießen und nach Geschmack mit Zitronensaft, Zucker, Honig oder Stevia hinzufügen.

Man kann auch anderen Tee (schwarzen Tee, Kräutertee) dazugeben.
Anregend: mit schwarzem Tee (5 Minuten ziehen lassen)
Erfrischend: mit Minze (10 Minuten ziehen lassen)
Erkältungstee: mit Süßholz, zerdrückten Pfefferkörnern und Basilikum (10 Minuten ziehen lassen). Nicht zu viel Süßholz nehmen, da Süßholz den Blutdruck erhöhen kann.

Es reicht auch, wenn man den Ingwer kleinschneidet statt ihn zu reiben. Alternative: Beliebigen Tee mit kandiertem Ingwer „süßen“.

Ingwer-Nieren-Wickel (Ingwer-Umschlag)

  • 3 Esslöffel Ingwerpulver mit heißem Wasser übergießen,
  • mit dem Brei ein Baumwolltuch (Windel, …) tränken,
  • das Tuch auflegen und 20-30 Minuten einwirken lassen.

Ananas

Eiswürfel aus Ananassaft

Ananas Puren Ananassaft in Eiswürfelbereiter füllen und gefrieren lassen.

Hinweis: Ananassaft (nicht gefroren) hat nicht die gleiche Wirkung wie gefrorener Ananassaft.

Olivenöl und andere Öle

Einreiben mit Olivenöl

Pflegt Haut und Nägel.
Sehr wirksam: Hände mit Olivenöl einreiben und Latex-Handschuhe darüber anziehen, eine Zeit lang (auch über Nacht) einwirken lassen

Ölziehen

Das Ölziehen ist eine ayurvedische Methode zur Mund- und Zahnpflege.

Vorgehen

  • Zunge reinigenOlivenoel
  • Von einem guten Öl (Sesam-, Sonnenblumen-, Oliven- oder Rapsöl) einen Esslöffel (ein Teelöffel reicht vielleicht auch) durch die Zähne ziehen, schlürfen. Über die Dauer gibt es verschiedene Meinungen (von 2 bis 20 Minuten)
  • Das Öl ausspucken und den Mund mit warmen Wasser ausspülen.
  • Zähne putzen

Teebaumöl

2-4 Tropfen auf einen Kaffeebecher mit warmen Wasser (zum Gurgeln) oder heißem Wasser (zum Inhalieren)